Die HEH Vertriebsgesellschaft mbH wurde im Jahre 2016 gegr√ľndet und verf√ľgt seitdem √ľber alle notwendigen Erlaubnisse nach FinVermV. Die 100 %ige Tochter der HEH EmissionsHaus AG wurde von der Kapitalverwaltungsgesellschaft HAM (Hamburg Asset Management) exklusiv beauftragt, die durch sie verwaltende Produkte im B2B Bereich zu platzieren. Die Gesellschaft wird vertreten durch den Gesch√§ftsf√ľhrer Henning Kranz, der seit 2008 in der Unternehmensgruppe t√§tig ist und den Vertrieb verantwortet.

Auszahlungen (Prognose)
 F√ľr die Jahre1,2
Auszahlungen p.a. in % der Kommanditeinlage
 2018–2027 
7,5
 2028
10
 2029–2031 
12
 2032–2033 
15
 Ver√§u√üerungserl√∂s 
41
 Summe
189


1)
Im Beitrittsjahr pro rata temporis (zeitanteilig ab Einzahlung)
2) Prognoserechnungen sind kein verl√§sslicher Indikator f√ľr die
    zuk√ľnftige/tats√§chliche Entwicklung

Hamburg Asset Management

Die Eigenkapitalplatzierung f√ľr den 22. Flugzeugfonds - "HEH Bilbao" ist beendet.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der KVG: Hamburg Asset Management HAM Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH

Eigenkapitalplatzierung beendet

Eine Beteiligung an dem Fonds HEH "Bilbao‚Äú bietet Anlegern die M√∂glichkeit, sich an einem Regionaljet vom Typ Bombardier CRJ 1000 zu beteiligen, der von einer der gr√∂√üten Regionalairlines Europas, IBERIA regional/Air Nostrum, eingesetzt wird. Die Gesellschaft wird von der Hamburg Asset Management HAM Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH verwaltet. Verwahrstelle ist die CORDES TREUHAND GmbH Wirtschaftspr√ľfungsgesellschaft.

Der g√ľnstige Anschaffungspreis sowie die √∂konomischen und √∂kologischen Vorteile des Flugzeuges l√§sst eine attraktive Investition erwarten. Es ist vorgesehen, dass die Anleger anf√§ngliche Auszahlungen in H√∂he von 7,50 % p. a. erhalten, die bis auf 15 % p. a. ansteigen sollen. Insgesamt sind Auszahlungen vor Steuern in H√∂he von 189 % inklusive Ver√§u√üerungserl√∂s geplant. Die Auszahlungen sollen quartalsweise erfolgen (bereits ab Juni 2018).

  • Die Gesellschaft investiert in ein Regionalflugzeug vom Typ Bombardier CRJ 1000, das bei Vollauslastung einen niedrigen Treibstoffverbrauch von rund 3 Litern je 100 Kilometer pro Passagier aufweist. 
  • Leasingnehmer ist die im Jahr 1994 gegr√ľndetet Fluggesellschaft IBERIA regional/Air Nostrum Lineas A√©reas del Mediterr√°neo S.A. Sie ist mit rund 4,3 Millionen Flugg√§sten im Jahr 2017 und weit √ľber 70 Millionen bef√∂rderten Passagieren seit Gr√ľndung eine der gr√∂√üten Regionalairlines Europas.
  • Mit dem europ√§ischen Leasingnehmer konnte ein 10-j√§hriger Leasingvertrag mit einer Euroleasingrate und einem Kaufpreis in Euro vereinbart werden. Die Anleger leisten ihre Kommandit-einlage in Euro und erhalten ihre geplanten Auszahlungen in Euro. Auch das langfristige Darlehen valutiert in Euro zu einem Zinssatz inkl. Bankmarge von 2,94 % p. a.
  • Die vollst√§ndige R√ľckf√ľhrung des langfristigen Darlehen soll nach den abgeschlossenen Vertr√§gen planm√§√üig in nur 10 Jahren, d. h. innerhalb der Laufzeit des Erstleasingvertrages, erfolgen.
  • Die Betriebskosten des Flugzeuges einschlie√ülich der Wartungskosten werden w√§hrend des Erstleasingvertrages vollst√§ndig vom Leasingnehmer getragen.
  • Der Luftverkehr gilt als Wachstumsbranche mit prognostizierten Wachstumsraten in H√∂he von rund 5 % p. a. bis zum Jahr 2033, gemessen in transportierten Passagierkilometern (RPK).
  • Anleger erzielen konzeptionell Eink√ľnfte aus Vermietung und Verpachtung und im geringem Umfang aus Kapitalverm√∂gen.